Blogparade: 10 WordPress-Plugins, die auf keinem Blog fehlen dürfen

Karl Heinz Wenzlaff hat auf seinem Blog www.blogtrainer.de zu einer interessanten Blogparade aufgerufen. Also möchte auch ich mich daran gerne beteiligen. Es geht, wie du aus der Überschrift wahrscheinlich schon gesehen hast um die 10 Plugins, die auf einem Blog nicht fehlen dürfen. Es gibt inzwischen wahrscheinlich hunderttausende von Plugins für WordPress, viele davon sehr nützlich, andere weniger.

Ich möchte dir jetzt meine 10 Favoriten (ohne Wertigkeit in der Reihenfolge)vorstellen:

1. WordPress Data Base Backup
Meiner Meinung nach das wichtigste Tool für jeden Blogger – du kannst dir sowohl ein regelmäßiges Update an deine Emailadresse schicken lassen oder aber ein manuelles Backup vornehmen, bevor du irgend etwas veränderst. Spätestens nach dem ersten Komplettabsturz liebt man dieses Plugin.
http://wordpress.org/extend/plugins/wp-db-backup/

2. SI CAPTCHA Anti-Spam
Gerade wenn du mit Do-Follow arbeitest passiert es ganz schnell, dass du jede Menge Spam Kommentare erhältst, oft genug auch von automatisierten Bots. Das SI CAPTCHA Anti-Spam Plugin fügt ein Eingabefeld in den Kommentarbereich ein, der diese automatischen Spam Kommentare verhindert. Will jemand einen Kommentar posten muss er einen kleinen Buchstaben bzw. Zahlencode bestätigen. Hat hier auf meinem Blog sehr gut funktioniert.
http://wordpress.org/extend/plugins/si-captcha-for-wordpress/

3. Social Media Widget
Durch dieses Plugin musst du nicht länger jedes einzelne deiner Social Media Profile einzeln in deiner Sidebar verlinken. Dank dieses Plugins hast du ein kleines Sidebar Widget in dem du alle deine externen Profile verlinken kannst – deine Leser können sich ganz einfach überall mit dir vernetzen und über dieses Plugin sogar deinen Feed abonnieren wenn du das möchtest. Das Widget findest du ganz oben in meiner Sidebar.
http://wordpress.org/extend/plugins/social-media-widget/

4. WP Google Analytics
Mit diesem Plugin kannst du ganz einfach Google Analytics mit deinem WordPress Blog verknüpfen. Google Analytics gibt dir zahlreiche Statistiken, wieviele Besucher du hattest, woher die Besucher kamen, welche Seiten sie auf deinem Blog besucht habe etc. Statt den Analytics Code irgendwo “reinbasteln” zu müssen, kannst du den Code einfach in diesem Plugin hinterlegen. Kleiner Tipp: Ein Tutorial Video, wie du das Plugin einrichtest und wie du verhinderst, dass deine eigenen Besuche mitgezählt werden findest du auf dem Blog von Daniel Simeoni.
http://wordpress.org/extend/plugins/wp-google-analytics/

5. Contact Form 7 von Takayuki Miyoshi

Mit diesem Plugin legt man sich viele verschiedene und sehr flexible Kontakt-Formulare an. So lässt sich zB. ein Kontakt-Formular zur Kontaktaufnahme, sowie ein Formular für Support-Anfragen mit File-Upload für Kunden realisieren, wobei die Formulare vollständig voneinander unabhängig anpassbar sind. Außerdem existieren noch einige Plugins, die Contact Form 7 mit vielen Funktionen wie CAPTCHA oder Kalenderfunktionen erweitern.
http://wordpress.org/extend/plugins/contact-form-7/

6. Antispam Bee von Sergej Müller

Dieses leichte Plugin schützt den Blog sehr zuverlässig vor Spam-Kommentaren und Pingbacks. Es gibt noch viele Einstellmöglichkeiten, mit denen man die Behandlung der Spam-Kommentare anpassen kann.
http://wordpress.org/extend/plugins/antispam-bee/

7. Google XML Sitemap
Durch dieses Plugin wird nach einem neuen Beitrag im Blog eine aktuelle XML Sitemap für die Suchmaschinen generiert und auf dem Server abgespeichert. Durch einen Pingback werden die Suchmaschinen über die Änderung benachrichtigt. Es wird nicht nur Google benachrichtigt, sondern auch Bing, Ask und Yahoo.
http://www.arnebrachhold.de/projects/wordpress-plugins/google-xml-sitemaps-generator/

8. NextGEN Gallery

Ich habe viele Plugins zum erstellen von Galerien gestestet, hängen geblieben weil für mich überzeugend war nur NextGEN Gallery. Ganz simples einbinden der Galerien durch einen Code-Schnipsel, einfacher gehts nicht!
http://wordpress.org/extend/plugins/nextgen-gallery/

9. All In One SEO Pack
SEOmässig habe ich auch schon WP Seo gekauft und ausgetestet. Aber ich gebe zu das ich inzwischen All In One SEO Pack verwende. Irgendwie erschliessen sich mir die Vorteile von WP Seo nicht. Meiner Meinung nach ist All In One SEO Pack vollkommen ausreichend. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren – Hier sind Kommentare ausdrücklich erwünscht.
http://wordpress.org/extend/plugins/all-in-one-seo-pack/

10. Dynamic Headers by Nicasio Design
Ein Plugin das ich sehr gerne einsetzte wenn ich WordPress als CMS Benutze um meinen vielen “statischen” Seiten jeweils einen individuellen Header zu verpassen. Dieses Plugin möchte ich nicht mehr missen.
http://wordpress.org/extend/plugins/dynamic-headers/

Bis zum 30.November 2010 läuft die Blogparade. Anschließend wird es beim Blogtrainer eine Top30 Auflistung der meistgenannten WordPress-Plugins geben. Also, mitmachen!

Einen Kommentar schreiben